SPD Ortsverein Erlabrunn

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

herzlich Willkommen auf der Internetseite des SPD-Ortsvereins Erlabrunn.

Hier finden Sie insbesondere unsere Termine und Kontaktdaten. Mehr über uns erfahren Sie von uns – nutzen Sie einfach die angegebenen Kontaktdaten der Vorstandsmitglieder. Wenn Sie Fragen oder Anregungen, Kritik oder Lob zur Kommunalpolitik in Erlabrunn haben, sollten Sie unsere Fraktionsmitglieder kontaktieren. Haben Sie Interesse an einer Mitarbeit bei uns, wollen Sie mal unverbindlich reinschnuppern? Dann setzen Sie sich einfach mit einem Vorstandsmitglied in Verbindung.

 

Herzliche Grüße, Ihre  Erlabrunn SPD

 
 

Kommunalpolitik Schnelles DSL in Erlabrunn - Ein voller Erfolg für die SPD und UB!

In unserem Wahlprogramm haben wir uns das Thema "Schnelles Internet" auf die Fahne geschrieben.

Zweifel mancher Entscheidungsträger konnten wir durch inhaltliche Fachkompetenz wiederlegen.

Unsern Bürgermeister konnten wir ebenfalls überzeugen, sich dem Projekt anzunehmen.

Seit Januar 2016 haben nun rund 450 Haushalte in Erlabrunn die Möglichkeit, mit einer Geschwindigkeit von bis zu 50 Mbit/s im Internet zu surfen.

Gerne machen wir uns auch weiterhin stark für Erlabrunn!

Ihre SPD Erlabrunn

Veröffentlicht am 18.01.2016

 

Allgemein Das doppelte Erlabrunn

Zum Mainpost Bericht:

http://www.mainpost.de/regional/magazin/Das-doppelte-Erlabrunn;art6165,8932177, darf ich auf folgendes
hinweisen:


Es waren Verwechslungen bei der Postzustellung, die schon in den 80ger
Jahren des vorigen Jahrhunderts erkennen ließen, dass es im Erzgebirge
auch ein Erlabrunn gibt. Schon kurz nach der Wende kam es im Dezember 1990 zu einer Begegnung mit einer Delegation von Lehrern aus Erlabrunn/Erzg., die auf Einladung der Verbandsschule Margetshöchheim Erlabrunn einen Besuch abstatteten. Im Keller des Cafe Gisela führte nicht zuletzt der gute Erlabrunner Wein zu vertieften Gesprächen - man bedenke, die Wende war erst 2 Monate alt. Die Main-Post berichtete am 10. 12. 1990 darüber. Es folgte ein Gegenbesuch im Frühjahr 1991, bei dem die Oberschule Erlabrunn/Erzg. besucht wurde.  Auch die Fußballer des TSV Erlabrunn besuchten
das erzgebirgliche Erlabrunn und zeigten ihre Künste.

 

Schließlich nahm der damalige 1. Bürgermeister Wilhelm an einem Grenzgang in Erlabrunn/Main teil und zur Erinnerung wurde eine Erle aus dem Erzgebirge auf der Ochsenwiese gepflanzt, die ausgezeichnet gediehen ist und eine stattliche Größe aufweist. Zu weiteren kommunalpolitischen Beziehungen kam es nicht. Es war wohl die von Erlabrunn/Erzg. bevorzugte Partnerschaft mit einer oberbayerischen Gemeinde, die weiteren Kontakten mit Erlabrunn/Main im Wege stand. Es ist bedauerlich, dass die damals von dieser Gemeinde ver-
mittelte Bauleitplanung den Verlust der Selbständigkeit von
Erlabrunn/Erzg. nicht aufhalten konnte. Vielleicht kommt es einmal zu
einem Treffen der derzeitigen Ortsoberhäupter an der Erle aus dem Erzgebirge, die im Gegensatz zu Erlabrunn/Erzg. ausgezeichnet gewachsen ist.

 

Dr. Friedrich Petermann, Weinsteige 4, 97250 Erlabrunn

Veröffentlicht am 09.11.2015

 

Kommunalpolitik „Eine Liste für ganz Erlabrunn“

SPD und Unabhängige Bürger haben nominiert

Auf der gemeinsamen Nominierungsversammlung für die Gemeinderatsliste und den Bürgermeister-Kandidaten am 13.11. einigten sich SPD und Unabhängige Bürger Erlabrunn im Eiltempo auf ihre Kandidatinnen und Kandidaten. Die gute Vorbereitung vorab zahlte sich aus und so konnte Wahlleiter und Bürgermeister a. D. Dr. Friedrich Petermann sehr schnell das eindeutige Votum für die Liste verkünden. Angeführt wird diese vom langjährigen Gemeinderat Torsten Freitag (UB), auf Platz 2 folgt ihm die Rechtsanwältin Eva Langhans, auf 3 Gemeinderat Peter Emmerling (beide SPD).

Hier die Liste von SPD/UB:

1 Torsten Freitag (UB)
2 Eva Langhans (SPD)
3 Peter Emmerling (SPD)
4 Christian Klüpfel (UB)
5 Jürgen Appel (UB)
6 Stefan Langhans (SPD)
7 André Körber (SPD)
8 Norbert Funsch (UB)
9 Petra Benkert (UB)
10 Markus Seubert (UB)
11 Steffen Gombert (UB)
12 Marco Schneider (SPD)

Ersatzleute: Heidi Freitag, Ralf Kuberek und Willi Hartmann.
„Wir haben eine Liste für ganz Erlabrunn“, freuen sich SPD-Vorsitzender Marco Schneider und UB-Sprecher Torsten Freitag. „Am 16. März haben die Bürger das Wort!“

Thomas Benkert Bürgermeister-Kandidat

Eindeutig fiel auch das Votum für den langjährigen UB-Gemeinderat Thomas Benkert aus. Ihn nominierten die Anwesenden zum Bürgermeister-Kandidaten von SPD und Unabhängige Bürger. Und sie beschlossen zugleich auch, Thomas Benkert gemeinsam mit der örtlichen CSU/FWG als Bürgermeister zu nominieren. Diese Überparteilichkeit, die er als gemeinsamer Kandidat von SPD/UB und CSU/FWG demonstrieren möchte, ist auch der Grund, weshalb Benkert nicht erneut auf der SPD/UB-Liste für den Gemeinderat kandidiert.

Veröffentlicht am 06.01.2014

 

Ortsverein Fotowettbewerb “Erlabrunn: Schön hier!”

Der Fotowettbewerb der Erlabrunner SPD zeigt es ganz klar: Schön ist es hier in Erlabrunn. Aktuell sind über 130 wunderschöne Fotos eingesandt worden. Der Wettbewerb läuft noch bis Ende Dezember, es können also gerne weitere Fotos eingesendet werden. Die Fotos bitte an schneider.erlabrunn(at)hotmail.de schicken. Die bereits eingegangenen Fotos finden Sie stets aktualisiert – und in Farbe! – unter www.flickr.com/photos/erlabrunn. „Am Ende des Jahres verlosen wir eine viertägige Berlin-Reise und jeden Monat eine Tagesfahrt nach München. Mitmachen lohnt sich also“, so SPD-Vorsitzender Marco Schneider.

Hier die Monats-Sieger-Fotos:

http://www.flickr.com/photos/erlabrunn/sets/72157634883094091/

DEZEMBER: Still Leben - Schober

NOVEMBER: Verlassen - von Martin Gehrig

OKTOBER: Fleckerlteppich - von Martin Gehrig

SEPTEMBER: Ein Herz aus Blumen - von Matin Gehrig

AUGUST: Erlabrunn-Panorama - von Ingo Weichsel

JULI: Ein Baum als Herz - von Alexandra Schober

JUNI: Beeindruckendes Wolkenspiel über Erlabrunn - von Martin Gehrig

MAI: Farbenspiele zwischen Himmel und Erde - von Martin Gehrig

APRIL: Osterbrunnen in voller Pracht - von Alexandra Schober

MÄRZ: Katze auf dem heißen Dach - von Ingo Weichsel

FEBRUAR: Straßenfasching - von Ingo Weichsel

JANUAR: Beeindruckender Badesee - von Thomas Förtig

Veröffentlicht am 05.01.2014

 

Ortsverein Ein Unabhängiger als Bürgermeister

Thomas Benkert Kandidat von SPD/UB und CSU/FW

Was in München oder Berlin undenkbar ist, wird nun in Erlabrunn Wirklichkeit: CSU/FW und SPD/UB sprechen sich für einen gemeinsamen, parteilosen Bürgermeister-Kandidaten aus. Der 48-jährige Thomas Benkert ist im Ort kein Unbekannter und für viele Erlabrunner ist es auch keine Überraschung, dass er kandidiert. Überraschender ist da schon die Konstellation, für die Benkert antritt.

Parteiloser Gemeinderat seit 1996

Denn Benkert gehört seit 1996 als Parteiloser dem Gemeinderat an und ist innerhalb der Fraktionsgemeinschaft mit der SPD Sprecher der „Unabhängigen Bürger“ (UB). „2014 werde ich aber nicht mehr auf der Liste von SPD und UB kandidieren, um den überparteilichen Charakter meiner Bürgermeister-Kandidatur zu unterstreichen“, so Benkert. „Ich war schon immer als Gemeinderat parteilos und unabhängig, habe nach Sachlage entschieden und danach, was ich für das Beste für meine Heimat Erlabrunn angesehen habe“, so Benkert. „Daher möchte ich nun mit meiner Kandidatur allen Erlabrunnern, egal was sie sonst an Parteien wählen, ein überparteiliches Angebot machen.“

Dass ist auch der Grund, weshalb die CSU Benkert unterstützt: „Wir kennen Thomas schon lange, sehen, dass er in den wichtigen Fragen für die Gemeinde stets Kompromisse aller Fraktionen anstrebt und auch sonst oft mit uns einer Meinung ist“, so Klaus Körber, Zweiter Bürgermeister und CSU-Vorsitzender von Erlabrunn. „Es ist gut und wichtig, wenn der künftige Bürgermeister sich der Unterstützung der beiden großen Fraktionen sicher sein kann. Daher werden auch wir Thomas Benkert als Bürgermeister-Kandidaten nominieren“, so Körber weiter.

Erfahrung in Verwaltung, Politik und Vereinsarbeit

Marco Schneider, SPD-Vorsitzender in Erlabrunn, bringt es auf den Punkt: „Wir wollen Thomas, weil er der Beste ist für Erlabrunn!“ Er habe reichlich kommunalpolitische Erfahrung im Gemeinderat, als Jugendbeauftragter der Gemeinde, als Vertreter in der Verwaltungsgemeinschaftsversammlung und als Mitglied im Kultur- und Vereinsausschuss des Gemeinderats. „Und er bringt Verwaltungserfahrung mit, was immens wichtig ist für diesen Posten“, so Schneider weiter. Benkert ist Diplomverwaltungswirt (FH) und Abteilungsleiter beim „Zentrum Bayern Familie und Soziales“ im Fachbereich Familie, wo er für das Elterngeld, das Landeserziehungsgeld und aktuell für das Betreuungsgeld zuständig ist. Benkert ist verheiratet und hat zwei Kinder. Und er ist seit 11 Jahren Vorsitzender des TSV Erlabrunn sowie Mitglied im Obst- und Gartenbauverein, im Elisabethenverein und bei der Freiwilligen Feuerwehr. „Thomas kennt die Sorgen und Nöte der Vereine wie kaum ein anderer in unserer Gemeinde. Das ist wichtig, da sich vor allem in den Vereinen das gesellschaftliche Leben bei uns abspielt“, so Schneider weiter. Schneider und Körber sind sich daher einig: „Thomas Benkert ist der richtige Bürgermeister, er ist der beste Bürgermeister und er wird über alle Partei- und Fraktionsgrenzen hinweg ein Bürgermeister für alle Erlabrunner sein.“

Keine Große Koalition

Eine Große Koalition aber, davon wollen beiden Parteivorsitzenden nichts wissen. „Wir haben einen gemeinsamen Bürgermeister-Kandidaten. Das war es aber auch“, so Klaus Körber. Für ihre jeweiligen Kommunalwahllisten kämpfen beide wieder getrennt. Das verspricht einen interessanten Wahlkampf in Erlabrunn.

BU: Kandidaten-Kür bei strahlendem Sonnenschein über Erlabrunn: v. l. Klaus Körber (CSU), Thomas Benkert (UB) und Marco Schneider (SPD).

Veröffentlicht am 22.07.2013

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.3.9 - 314934 -

Mitglied werden !

Mitglied werden !

 

Macht Druck schlauer?

 

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

 

Counter

Besucher:314935
Heute:16
Online:1